Besuch bei MEG

Das ist Handwerk 2.0, Maler und Raumausstatter – stark und spannend!

Innovative Werkstoffe und Produkte und damit verbunden auch neue Arbeitstechniken sind für das Handwerk eine ständige Herausforderung. Um sich im Markt gegen die Baumärkte und die wenig qualifizierten Quereinsteiger zu behaupten, müssen die Gewerke zusammenrücken.

Ein positives Beispiel mit Ausrufezeichen setzte jetzt die Maler Einkaufsgenossenschaft MEG zusammen mit der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main mit Ihrer Einladung zur Afterwork-Veranstaltung in die kürzlich fertiggestellte Raumausstatter-Abteilung der Niederlassung Frankfurt.

Zahlreiche Besucher aus den Berufen Raumausstatter und Maler waren der Einladung gefolgt und machten sich selbst ein Bild von dem umfassenden Produktangebot das die MEG zum Thema Raumausstattung auf immerhin 1000 qmtr Fläche zu bieten hat. In repräsentativem Umfeld findet man hier vom Design-Belag bis zum Sonnenschutz, ausgenommen Dekorationsstoffen und Gardinen, alles was der Handwerker wünscht.

fullsizerender

Foto: Zu den Gästen aus dem Raumausstatterhandwerk zählten auch Heinz Hahn (l.), Obermeister der Raumausstatterinnung Frankfurt, und Dr. Harald Schlapp (r.), Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der südhessischen Raumausstatter-Innungen, hier mit Dirk Buss, Leiter MEG.. (Bildquelle Innung)

Die Begrüßung der Gäste des ‚Afterwork-Events‘, übernahm Dirk Buss, Regionalleiter und Prokurist der MEG: „Die Maler-Einkauf Süd-West eG behauptet sich seit über 100 Jahren erfolgreich am Markt“ so Buss in seiner Eröffnung, „so etwas gelingt nur, wenn man sich den Erfordernissen des Marktes anpasst und das Sortiment und den Service immer weiterentwickelt. Längst sind wir mehr als Lieferant und Warenlager für Farben und Lacke. Heute verstehen wir uns als Dienstleister und Partner des Handwerks. In diesem Sinne laden wir unsere Handwerker ein: nutzen Sie diese Ausstellung für die Beratung ihrer Kunden!“

An diesem Abend wurden die Besucher davon eindrucksvoll überzeugt. Neben leckeren Snacks und Getränken wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm aufgeboten. Highlights waren die spannenden Impulsvorträge. Gerne nutzten die Gäste anschließend die Gelegenheit, sich mit den hochkarätigen Fachreferenten auszutauschen.

fullsizerender1

Foto: Henning Cronemeyer, Geschäftsführer qih (Bildquelle Innung)

Marcello Camerin, Unternehmer, Berater und Dozent, überzeugte mit seinem Vortrag zum Thema „Raumausstattung gewinnbringend verkaufen“. Anhand von Fakten und Praxisbeispielen motivierte er die Zuhörer gekonnt, die Möglichkeiten ihres Handwerks aktiv darzustellen und nicht nur Produkte sondern auch die Serviceleistung zu verkaufen.

fullsizerende3r

Foto: Marcello Camerin, Unternehmer, Berater und Dozent (Bildquelle Innung)

Margit Vollmert, Designerin, präsentierte dem Publikum das Caparol-Marketingkonzept für die Trendfarben des Jahres 2017. Rund um die Farbe KÖNIGSBLAU und dem KAKTUS als tragendes Decor-Accessoire, präsentierte sie vier Farbwelten mit 28 Trendfarben in abgestimmten Kombinationen. So lassen sich Wände und Flächen mit individuellem Charakter und spannenden Akzenten gestalten. Hochwertige Werbemittel, vom Bastelbogen bis zum Trendbook, erleichtern dabei dem Handwerker die Kundenberatung.

fullsizerend4er

Foto: Margit Vollmert, Designerin, Caparol Farbstudio (Bildquelle Innung)

Stimmen und Meinungen des Abends:

Jürgen Jobmann, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main: „Die MEG ist uns ein verlässlicher Partner mit dem wir als Fachorganisation eng verbunden sind. Wir freuen uns, dass der Einladung viele Handwerker gefolgt sind und sich von der Ausstellung und dem Serviceangebot überzeugt haben.“

Heinz Hahn, Obermeister der Raumausstatterinnung Frankfurt: „Zusammenarbeit im Handwerk -auch über die Gewerke hinaus- ist unsere Zukunft. Wir begrüßen es, dass wir dabei von unseren starken Partnern im Handel tatkräftig begleitet und unterstützt werden.“

Dr. Harald Schlapp, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der südhessischen Raumausstatter-Innungen: „Klar ist, Fachkompetenz alleine reicht dem einzelnen Handwerksbetrieb als Erfolgsfaktor heute im Markt nicht mehr aus, aktives Netzwerken und Zusammenhalt ist gefragt. Dieser Abend ist ein klasse Beispiel. Es zeigt, wie solche kombinierten Image-Events den Betrieben konkreten Nutzen bieten. Besonders interessiert hat mich das kurz angesprochene Forschungsprojekt von Herrn Camerin zur Entwicklung neuer Service- und Dienstleistungen im Handwerk. Dies ist nach meiner Überzeugung ein entscheidendes Zukunftsthema. Sein dazu neu erschienenes Buch habe ich natürlich direkt geordert.“

dscn0628

Foto: Geschäftsführer unter sich, Felix Diemerling (r.), Malerinnung und Dr. Harald Schlapp Raumausstatterinnung; Quelle Innung

img_1473

Top-Referent Marcello Camerin und Dr. Harald Schlapp, Raumausstatterinnung


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d16479433/htdocs/clickandbuilds/agsr2015/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar